Willkommen auf den Seiten von Alterum Medica!

Adresse: Varšavska 1, 831 03 Bratislava 3
  Tel,: 0907-777-008

All posts by coolmedia

SW Max Pulse new

Nichtinvasive Untersuchung der Variabilität der Herzfrequenz, quantitative Bewertung des autonomen Nervensystems (ANS) einschließlich der Bewertung der Durchlässigkeit kleiner und großer Blutgefäße und Ebenen der Stressbelastung

1. Untersuchung des Gleichgewichts des autonomen Nervensystems und Analyse der Stressbelastung

– nichtinvasive Untersuchung, die uns über die Prädiktoren des unspezifischen Gesundheitsrisikos informiert

  • Bilanzanalyse des autonomen /vegetativen/ Nervensystems – weist auf die Risiken von Stresserkrankungen /Depression, Beklemmung, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Müdigkeit/, von kardiovaskulären Erkrankungen / Hypertonie, Arteriosklerose, IM/ Myokardinfarkt oder CMP/ Schlaganfall/, der Entwicklung der Insulinresistenz oder Diabetes mellitus 2.Typs hin.
  • Variabilität der Herzfrequenz– Kennziffer der biologischen Alterung und Vorkommen von Arrhythmien
  • Ebene der Stressbelastung und Maß der Widerstandfähigkeit gegen Stress

Über Stress muss gesprochen werden, da er als einer der Hauptrisikofaktoren kardiovaskulärer Erkrankungen erachtet wird.

Im geringeren Maß ist Stress nicht schädlich, im Gegenteil, er ermöglich eine Adaption und Erhöhung der Leistung, eine Anpassung an schwerere Verhältnisse. Der Körper ist damit ausgewogen.

Wenn jedoch der Stress länger anhält oder sich häufig wiederholt, kommt es zur Ausschöpfung der Adaptionsmechanismen, was schädliche Auswirkungen für den Körper und die Psyche hat. Es kommt zu psychosomatischen Erkrankungen. Psychische Belastung zeigt sich in Erkrankungen, die scheinbar damit nicht zusammenhängen.

i_7f5ad8a90e1a5a10_html_335fdd11

2. Photoplethysmographische Untersuchung der Gefäße

Nichtinvasive Untersuchung, die über den Zustand des peripheren Gefäßsystems /kleine Gefäße/, den Zustand des kardiovaskulären Systems /große Gefäße und Herz/ und den Grad der Arterienverkalkung /Arteriosklerose/ informiert.

i_7f5ad8a90e1a5a10_html_7b0d9ab0

Auswertung APV /akzelerierte Pulswelle/

i_7f5ad8a90e1a5a10_html_ad1c245

Die Auswertung der Herzleistung, Elastizität, Gefäßelastizität, des Blutrestvolumens / je geringer die Elastizität der Gefäße ist, desto mehr Blut verbleibt in ihnen, es kommt zum Blutstau, zur geringeren Herzleistung und Herzüberlastung/.

Auswertung der Ebenen der Arteriosklerose:

Page-3-Image-6

Arteriosklerose – Bildung arteriosklerotischer Plaques=Verdickungen und Elastizitätsverlust der Arterien, vor allem Stoffe fettiger Natur, Blutzellen, fibröse Gewebe und sekundäre Kalkablagerungen an den Arterienwänden.

Arteriosklerose führt zu einer Vielzahl schwerwiegender Komplikationen wie IM /Myokardinfarkt / oder CMP / Schlaganfall/

Verlauf der Untersuchung:

Die Untersuchung ist nichtinvasiv, sie dauert zwei Minuten.

Sie macht keine besondere Vorbereitung erforderlich.

Anwendung als Bestandteil der Untersuchung zusammen mit dem nichtinvasiven Blutanalysator   ANESA. – weiter auf „Blutuntersuchung und Untersuchung der inneren Organe insgesamt“

Untersuchungsergebnis:

Analyse 1. – Bericht über den Stresszustand:

Analyse 2. – Photoplethysmografische Gefäßuntersuchung:

Bearbeitet von: Mag. Mrenková Lucia

Mehr

Thermovision

Differenzialdiagnostik von Entzündungs- und Funktionsstörungen der Muskeln, Gelenke, Knochen, Gefäße und Nerven, Gewebe der menschlichen Organe / Schilddrüse, Leber, Nieren, Gehirn /

Raynaud-Syndrom

– nichtinvasive abbildende Diagnostikmethode, die in realer Zeit Temperaturformeln und Temperaturasymmetrien in verschiedenen Lokalitäten des Körpers aufzeichnet und so hilft, pathologische Prozesse eines breiten Krankheitsspektrums, anamnestische Zustände noch vor der Feststellung morphologischer Veränderungen in Geweben und Läsionen /Beschädigungen/ des Muskel-Skelettsystems zu differenzieren.

Bei gesunden Menschen ist die Wärmedistribution auf der Oberfläche des menschlichen Körpers stabil und für den Einzelnen so charakteristisch wie der Fingerabdruck. Verschiedene Lokalitäten des Körpers haben ihre charakteristische Temperaturformel. Jede Abweichung von der physiologischen Temperaturformel oder Temperaturasymmetrie zeugt von pathologischen Veränderungen, Schädigungen.

Sie bildet ab:

  • oberflächig liegende Organe: Brüste, Schilddrüse, äußere Geschlechtsorgane, oberflächiges Adersystem
  • separate Lokalitäten des Bewegungsapparates: Schultern, Arme, Rücken, SI Gelenke, Fuß-, Kniegelenke, Schenkel, Unterschenkel, Gesicht, Kopf, Hals, Brustkorb, Bauchwand

Diagnostische Möglichkeiten:

  • Erkrankungen mit Schmerzerscheinungen: es kann bestimmt werden, ob es sich um Schmerzen handelt, die durch Entzündung, neurologische Schädigung, Nekrose, Ischämie oder karzinogene oder neoplastische Angiogenese verursacht wurden, myofasziales Schmerzsyndrom
  • Schädigung der Muskeln, Sehnen, Rupturen der Gelenkkapseln, Verstauchungen, Zerrungen, Platzwunden
  • Funktionelle Gelenkblockaden: Differenzierung der mechanischen Ursache von einer Bänderverletzung
  • Vasomotorische Kopfschmerzen, atypischer Gesichtsschmerz
  • Neuropathie bei Diabetikern und drohende Ulzeration
  • Tunnel-Syndrom: Karpaltunnelsyndrom /carpal tunel sy/, Kompressionssyndrom /thoracic outlet sy. – TOS/ usw.
  • vasospastisches Raynaud Syndrom
  • venöse Insuffizienz
  • Arthritis verschiedener Art und Ursprungs /Rheumatoide Arthritis, Gichtarthritis /DNA/
  • Überwachung der Effektivität therapeutischer Interventionen
  • Zysten, fibröse Gewebeteile, Mastitiden, Dysplasie, Brustkrebs.

Thermografische Brustuntersuchung

Mit der thermografischen Brustuntersuchung können wir identifizieren

  • Zysten,
  • Fibrösen
  • Mastitiden,
  • Dysplasie
  • Brustkrebs

Dient zur Identifizierung des Brustgewebes bei Frauen aller Alterskategorien, aller Brustgrößen, bei Schwangeren und Frauen mit Brustimplantaten.

Asymmetrische Bereiche (d.h. Differenz 1 Grad Celsius) weisen mit großer Wahrscheinlichkeit auf eine vorhandene Pathologie hin. Die Thermografie unterscheidet ca. 25 Krebszellenanhäufungen, die Mammografie dagegen kann Krebs erst dann anzeigen, wenn eine Zellanhäufung von ca. 4 Milliarden Zellen existiert. Man schätzt, dass die Thermografie die Krebsformation schon um 6 Jahre eher anzeigen kann, als es mithilfe der Mammografie gelingt.

Die weibliche Brust strahlt allgemein nicht viel Wärme aus. Wenn sie gesund ist, zeigen sich auf der thermografischen Aufnahme hellblaue Schatten. Diese sind die Indikation niedriger Wärmeniveaus. Wenn sich rote, orangene oder gelbe Flecken zeigen, können diese eine anwesende Pathologie indizieren und sollten detaillierter analysiert werden. Langfristige Studien wiesen eine angemessene Sensitivität und Spezifität auf einem Niveau bis zu 90% nach. Die Ergebnisse zeigen, dass das anhaltende abnormale Thermogramm ein 22-fach höheres Risiko der Bildung von Brustkrebs anzeigt.

Methode:

Moderne Methode der Infrarotthermografie, die Infrarotstrahlung von der Körperoberfläche in der Form einer abgebildeten Aufzeichnung erfasst. Das Temperaturbildsystem SVIT hält den Rekord in der Temperaturmsensibilität zwischen den klassischen medizinischen Wärmebildsystemen – Standardabweichung des Rauschens im Regime des normalen Betriebssystems des Gerätes in der Mehrheit der Matrixelemente korrespondiert mit der Temperatur von ca. 0,025 °C

Prinzip:

Kontaktloses Scannen der vom menschlichen Körper produzierten Wärmestrahlung, die mithilfe der speziellen Thermovisionskamera SVIT visualisiert und diagnostiziert wird.

Vorteile:

  • absolute Unschädlichkeit
  • hohe Sensibilität – ausgezeichnete Interpretierbarkeit
  • wird als primäre Untersuchungsmethode erachtet, die allen weiteren Untersuchungsmethoden vorangeht – aktive /z.B. Sonografie/ oder invasive
  • ohne Kontraindiktion, außer beim undisziplinierten Patienten, der die Bedingungen vor der Untersuchung nicht einhält
  • Überwachung der Therapieeffektivität

Vorbereitung auf die Untersuchung:

24 Stunden vor der Untersuchung müssen Steroide, Sympathikus Blocker, gefäßerweiternde Mediatoren, Opiate, transdermale Pflaster abgesetzt werden

12 Stunden vor der Untersuchung sich keiner Akkupunktur, keinen myoskeletalen Techniken, physikalischen Therapien, elektrodiagnostischen Tests unterziehen

6 Stunden vor der Untersuchung kein Fett, keine Creme, Bandagen, Schienen verwenden

3 Stunden vor der Untersuchung nicht essen, trinken und keine Medikamente einnehmen

Morgens vor der Untersuchung sollte sich der Klient duschen, die Haut muss sauber, ohne Creme, Deodorant und Make-up sein

Beispiele der Diagnostik, Pathologie:

Termovízia_html_m6de5357c

Klient mit DM II. – Risiko von ulzeröser Veränderungen / Geschwüre am Unterschenkel/

Termovízia_html_77224c5c

Raynaud Syndrom

Bearbeitet von: Mag. Mrenková Lucia

Mehr

Mikrowellenradiometrie

Hoch sensitive Diagnostikmethode des Funktionszustandes der inneren Organe und Haut und Identifizierung von Anomien in den Frühstadien der Entstehung

Computer-Diagnose-Mikrowellenradiometer RTM-01-RES ist ein hoch sensibles System, das eine Beurteilung des funktionellen Zustandes von Geweben und Knochen aufgrund der nichtinvasiven Messung der inneren Temperatur und Hauttemperatur ermöglicht

Folgendes wird abgebildet und diagnostiziert:

  • Wirbelsäule (Alle Abschnitte)
  • Gelenke
  • Bauchhöhle
  • Brustkorb
  • Haut (Neoplasie, Muttermale, Narben)
  • Blinddarm
  • Harnleiter
  • Magen
  • Kopf, Hals
  • Kleines Becken
  • Nieren, Nebennieren
  • Pankreas (Bauchspeicheldrüse)
  • Untere Gliedmaßen
  • Schilddrüse
  • Brüste MEHR

Technologie RTM wurde ebenfalls erfolgreich angewendet in der:

  • Gynäkologie (Pathologie der Beckenorgane – Gebärmutter und Eileiter)
  • Endokrinologie und Chirurgie (Diagnostik des Schilddrüsenkarzinoms);
  • Neurologie (Pathologie der Wirbelsäule);
  • Urologie (Diagnostik des Prostata- und Nierenkarzinoms);
  • HNO (pathologische Veränderungen in den Nasennebenhöhlen)
  • Dermatovenerologie (Melanom)

Methode

Die Methode RTM-01-RES basiert auf der Messung der Intensität der natürlichen elektromagnetischen Strahlung des Innengewebes und der Knochen in Mikrowellenfrequenzen bis in die Tiefe von 2 bis 7 cm mit hoher Präzision.

Die RTM-Diagnostik hat gegenüber anderen Diagnostikmethoden einen großen Vorteil.

Schon zwischen den 70er und 80er Jahren wurden in der Medizin Thermokameras oder Infrarotthermografie angewendet, die die Haupttemperatur in Infrarotwellenlängen gemessen haben.

Erfahrungen zeigten, dass es bei vielen Applikationen erforderlich ist, nicht nur Informationen über die Hauttemperatur zu gewinnen, sondern auch über die Temperatur des Innengewebes. Das erfordert eine Messung der Strahlungsintensität der Gewebe in größeren Wellenlängen.
Wir kennen die Methode der Labordiagnostik mithilfe spezifischer Antigene. Jedoch ist es nicht gut, sich nur auf diese Testergebnisse zu verlassen, weil das nicht ganz spezifisch ist. Was bedeutet das?
Es gibt Fälle, wenn der Mensch mit einem normalen PSA –Spiegel (Prostata spezifisches Antigen) Prostatakrebs hat. Und umgekehrt – mit einer hohen Ebene an Krebszellen kann PSA nicht festgestellt werden. Das sind nicht nur Einzelfälle.

Eine der wichtigsten Fragen der Problematik Diagnostik RTM war die Störfestigkeit, da die elektromagnetische Strahlung des Menschen sehr schwach ist (10-14 Watt). Die elektronischen Anlagen um uns herum strahlen oft viel stärker. Hauptquelle der elektromagnetischen Störung sind PCs, Mobiltelefone und andere elektronische Einrichtungen. Es ist klar, dass sich mit jedem Jahr das Niveau der elektromagnetischen Störung in der Umgebung erhöht. Die Muster der RTM Geräte erforderten spezielle Abblendungen der Räume und das war nicht immer möglich. Jedoch ermöglichten die jüngsten Fortschritte in der Wissenschaft die Konstruktion eines Gerätes, das ohne spezielle Abschirmung funktioniert. Das ist das Gerät, welches wir gegenwärtig verwenden.

Vorteile:

  • unbeschränkte Anzahl der Untersuchungen
  • Überwachung der Effektivität der Therapie und Prozeduren
  • absolut unschädlich
  • hochsensible Diagnostikmethode – Präzision
  • Nachweis von Anomalien schon in den Frühstadien
  • sofortiges Ergebnis und Visualisierung

Untersuchungsergebnisse mit der Mikrowellenradiometrie

linke Hemisphäre                                     rechte Hemisphäre

Schlaganfall – CMP

Schilddrüsenkarzinom

Hautmelanom

Wirbelsäule – normaler Befund

Wirbelsäule– Entzündungsprozess im Bereich des Brustkorbs /Thoracalis/

Leber                                                                                    Nieren

Leber – Entzündungsprozess                                                    Linke Niere – Entzündungsprozess

Autor: Mag. Mrenková Lucia

Mehr

Herzanalyse in 3D Visualisierung

Herzanalyse in 3D Visualisierung

Der CardioDM-06® (Heart Vue ™) differenziert sich markant von den traditionellen EKG Analysatoren, da er auf dem neuen Zugang zur Analyse der Signale EKG – Methode EKG Dispersion Mapping (EKG DM) basiert.

EKG DM ist eine Dispersionsanalyse des Niedrig-Amplitudensignals der EKG Oszillation in bestimmten Intervallen des Komplexes PQRST, die man in den Standardmethoden der EKG Analyse nicht findet.

Deshalb wird ermöglicht:

  • Erfassung und Lokalisierung der anwesenden pathologischen Veränderungen am Herzen in Frühstadien
  • Erfassung auch kleiner metabolischer Abweichungen /Elektrolytverschiebungen, ATP (Adenosintriphosphat) Konzentration/ und weitere Parameter des Metabolismus, die ischämischen Schädigungen des Herzens vorausgehen.
  • Gewährleistung einer höheren Sensitivität und Spezifität für die Herzdiagnose /bei ICHS Sensitivität 80% und Spezifität 75%/. In Abhängigkeit von der Pathologie, die Sensitivität des Gerätes übertrifft die Standard-EKG Analysatoren um 7-50-mal.
  • ermöglicht Rhythmusstörungen von der Anspannung, Unruhe des Patienten zu differenzieren
  • Anwendung neuer Informationen aus der EKG Fluktuation, gewöhnlich als “Rauschen” von den üblichen EKG Geräten ignoriert.
  • ermöglicht eine schnelle Erkennung und Einschätzung des Herzleidens
  • Abbildung von Anomalitäten des Herzens oder Stress in 3D Visualisierung, anstelle ermüdender Messung und logischer Analyse wie im Standard -EKG.
  • Bewertung der Stabilität des gegenwärtigen Herzleidens. Das ist enorm wichtig, weil ein Herz mit großen Abweichungen stabilisiert werden kann (diese Patienten leben ein langes Leben), und umgekehrt, ein Herz mit geringeren Abweichungen kann extrem instabil sein und Rückgang gefährlicher unerwarteter Rückfälle.
  • Verbesserte Überwachung während der Therapie dank 3D Visualisierung
  • Gewährleistung besserer diagnostischer Daten im Vergleich mit automatischem EKG.

Untersuchungsergebnis:

Das Ergebnis Heart Vue ist nicht nur die übliche EKG Aufnahme, sondern auch eine Karte und Analyse der Herzdispersion – der Werte der Herzveränderungen, das sog. Herzportrait /3D Visualisierung/. Die Analyse wird innerhalb von 30-60 Sekunden durchgeführt, kontinuierliche Überwachung des EKG Signals.

Herzportrait:

cardiovisor web_html_1e62cd5b

Ergebnis der elektrischen Herzstabilität – Differentialdiagnostik der Arrhythmie, Herzrhythmusstörung

cardiovisor web_html_m4d376d41

Beispiele der Befunde:

cardiovisor web_html_m45e17099

Normales Herzbild

cardiovisor web_html_m9de21bd

ICHS – Ischämische Herzerkrankung

cardiovisor web_html_244a6aba

ICHS, überwundener Herzinfarkt, Hypertrophie der linken Kammer

cardiovisor web_html_58cc75ba

ICHS, Vorhofflimmern, arterielle Hypertonie, wiederholter Herzinfarkt /IM/

cardiovisor web_html_4fa86c7b

ICHS, überwundener IM, Diabetes mellitus in der Anamnese des Klienten

cardiovisor web_html_5e4709b2

Vorhofflimmern, metabolische Herzveränderungen

cardiovisor web_html_m6adf561

Asymmetrische Hypertrophie, Kardiomyopathie, Block des linken Tawara-Schenkels

cardiovisor web_html_m4a130b65

Akuter IM, Hypokinese auf der hinteren Herzseite

cardiovisor web_html_m11112d06

Störung der Herzklappen

cardiovisor web_html_5e4709b2

Kombinierte Herzerkrankung, Vorhofflimmern, metabolische Abweichungen

cardiovisor web_html_m76248614

ICHS, überwundener IM, Stenokardie, Aorta – Koronar- Bypass

Mehr