Willkommen auf den Seiten von Alterum Medica!

Adresse: Varšavska 1, 831 03 Bratislava 3
  Tel,: 0907-777-008

Thermografie

Asymmetrische Bereiche weisen (d.h. Differenz 1 Grad Celsius) schon mit hoher Wahrscheinlichkeit auf eine vorliegende Pathologie hin. Die Thermografie erkennt ca. 256 Krebszellenanhäufungen, die Mammographie dagegen kann Krebs erst dann erkennen, wenn eine Anhäufung mit einer Zahl von ca. 4 Milliarden Zellen besteht. Es wird geschätzt, dass die Thermografie eine Krebsformation schon um 6 Jahre eher erkennen kann, als das mit der Mammografie gelingt.

Frauenbrüste strahlen nicht viel Wärme aus. Wenn sie gesund sind, zeigen sie auf der thermografischen Aufnahme hellblaue Schatten. Diese sind die Indikation geringer Temperaturniveaus. Wenn aber rote, orangene oder gelbe Flecken auftreten, können diese das Vorkommen einer Pathologie anzeigen und sie sollten genauer analysiert werden. Langfristige Studien wiesen eine angemessene Sensitivität und Spezifität bis zu einem Niveau von 90% nach. Die Ergebnisse zeigen, dass das anhaltende abnormale Thermogramm ein 22-fach höheres Risiko der Bildung von Brustkrebs anzeigt.

Mit der thermografischen Brustuntersuchung können wir Zysten, fibröse Gewebeteile, Mastitiden, Dysplasie, Brusttumore identifizieren. Sie dient zur Identifizierung des Zustandes des Brustgewebes bei Frauen aller Altersgruppen, aller Brustgrößen, bei Schwangeren, Frauen mit Brustimplantaten.

Vorteile:

  • absolute Unschädlichkeit
  • hohe Sensitivität – qualitative Interpretierbarkeit
  • wird als primäre Untersuchungsmethode befunden, allen anderen Untersuchungsmethoden vorausgehend – aktiv /z.B. Sonografie/ oder invasiv
  • ohne Kontraindikation, außer beim undisziplinierten Patienten, der die Bedingungen vor der Untersuchung nicht einhält
  • Überwachung der Therapieeffektivität

Vorbereitung auf die Untersuchung:
24 Stunden vor der Untersuchung müssen Steroide, Sympathikus Blocker, gefäßerweiternde Mediatoren, Opiate, transdermale Pflaster abgesetzt werden
12 Stunden vor der Untersuchung sich keiner Akkupunktur, keinen myoskeletalen Techniken, physikalischen Therapien, elektrodiagnostischen Tests unterziehen
6 Stunden vor der Untersuchung kein Fett, keine Creme, Bandagen, Schienen verwenden
3 Stunden vor der Untersuchung nicht essen, trinken und keine Medikamente einnehmen
Morgens vor der Untersuchung sollte sich der Klient duschen, die Haut muss sauber, ohne Creme, Deodorant und Make-up sein.

Beispiele der Diagnostik, Pathologie:

Neoplasie der linken Brust

Neoplasie der rechten Brust

Autor: Mag. Mrenková Lucia